„Jeder Gedanke, der keine Hoffnung in sich trägt, ist unter dem Einfluss einer Lüge“ sagt Bill Johnson. Wie wahr – denn unser Gott ist der Gott der Hoffnung. Wir können also voller Hoffnung leben.

„Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und mit Frieden im Glauben, dass ihr überströmt in der Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes!“ Röm 15,13

Eine bessere Zukunft

Als Gläubige sollten wir mit Hoffnung überfliessen. Denn Hoffnung ist die Zuversicht, dass die Zukunft besser ist als die Gegenwart. Der Glaube an einen guten Gott verpflichtet uns quasi zur Hoffnung. Wenn wir glauben, dass er es gut mit uns meint, müssen wir ja fast glauben, dass in unserer Zukunft gute Dinge auf uns warten.

Ich habe immer Grund für 100% Hoffnung in jedem Bereich von meinem Leben. Denn meinem Gott ist nichts unmöglich und mein Gott ist ein guter Vater der weit mehr tun kann (und will) als ich mir vorstellen kann oder als ich zu beten vermag. Für ihn ist keine Situation hoffnungslos und er hat gute Pläne voller Hoffnung über mir.

Wenn ich das in jedem Bereich von meinem Leben klar sehe, dann kann ich in jedem Bereich von meinem Leben Hoffnung haben, auch wenn meine Umstände nicht hoffnungsvoll aussehen.

Wenn es an deiner Hoffnung nagt…

In meinem Leben habe ich bemerkt, dass kleine Lügen an meiner Hoffnung nagen können. Und wenn meine Hoffnung nicht mehr voll intakt ist, dann schwinden meine Kräfte. Denn Hoffnung gibt Leben und Kraft.

Manchmal sehne ich mich für Jahre nach einem Durchbruch, der noch nicht eingetroffen ist. Da kann es schon mal vorkommen, dass dies an meiner Hoffnung nagt. Doch genau in diesen Situationen ist es wichtig in der Wahrheit zu bleiben und zu glauben, dass Gott in diesem Bereich von meinem Leben nicht unmöglich ist. Wann immer ich merke, dass meine Hoffnung schwindet, mache ich mich auf die Suche nach der Lüge, welche die Wurzel davon ist. Dann frage ich den Heiligen Geist, was seine (hoffnungsvolle) Wahrheit ist.

Gott kann in einem Tag das Herz von deiner Familie berühren und wenden. Gott kann dich von heute auf morgen von etwas heilen, woran du schon Jahrzehnte leidest. Gott kann deinen Mangel decken. Er kann dir noch heute eine Arbeitsstelle schenken. Gott kann dein Geschäft zum Aufblühen bringen. Er kann dich innert Tagen an den Ort bringen, wo du seit Jahre nicht hingekommen bist. Heute kann der Tag von deinem Durchbruch sein. Auch wenn das heute nicht geschieht, so glaube ich morgen immer noch das selbe und lasse nicht zu, dass meine Hoffnung schwindet.

„…die Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben worden ist.“ Röm 5,5

Ihm ist nichts unmöglich. Er ist gut und er ist für dich. Sein Job ist es, das Unmögliche zu tun. Unser Job ist es, voller Hoffnung zu bleiben.

Wo hast du Lügen in deinem Leben, welche dir die Hoffnung stehlen? Denn jeder Gedanke, der dir Hoffnung nimmt oder keine Hoffnung spendet, ist in den Augen von Gott eine Lüge.

 

Silvan Carabin

Schulleiter der SLA

Dieser Beitrag ist ursprünglich auf www.silvancarabin.com erschienen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.